www.optima-klinik.eu  *  ÄSTHETISCH – PLASTISCHE CHIRURGIE * ÄSTHETISCHE VENEN-CHIRURGIE  DR.MED.PETER HOLZSCHUH * www.optima-klinik.de

 
 

Fettabsaugung

Experten führen es auf zwei wesentliche Faktoren zurück. Zum einen hat sich die Liposuktion in den letzten Jahren ganz entscheidend weiterentwickelt. Es stehen mittlerweile zahlreiche Methoden zur Verfügung, mit denen man auf nahezu jede individuelle Voraussetzung eingehen und die Behandlung optimal an die Ausgangssituation anpassen kann. In früheren Jahren wurden Patienten, die nur unter vereinzelten kleinen Fettpölsterchen leiden, von dicken Kanülen und bisweilen brutal anmutenden Absaugmethoden abgeschreckt. Das sieht heute ganz anders aus. Mikrokanülen, Lokalanästhesie, schonende Absaugtechniken - all das macht das Fettabsaugen attraktiver und auch sicherer.  Der zweite Faktor ist die Tatsache, dass die Liposuktion im Gegensatz zu vielen anderen Schönheitsoperationen von Frauen und Männern genutzt wird. Der Anteil der Männer, die sich Fett absaugen lassen, steigt kontinuierlich und damit auch die Gesamtzahl der Fettabsaugungen.Diese Behandlung erlaubt es Fettpölsterchen sichtbar zu reduzieren und Körperformen neu zu modellieren.Viele Problemzonen können behandelt werden, u.a.: Doppelkinn, Oberarme, Brust, Bauch, Hüfte, Po, sog. "Reiterhosen", Oberschenkel (Außenseite und Innenseite), Unterschenkel, Waden, Fesseln.

Tumeszenztechnik
Kochsalzlösung, Bicarbonat und Lokalanästhetikum werden in die Problemzonen eingespritzt. Nach der Einwirkzeit wird das Fett mit ganz dünnen Kanülen (1-3mm Dicke) in örtlicher Betäubung oder Narkose abgesaugt. Dadurch ist es möglich, daß der Patient bereits am gleichen oder nächsten Tag entlassen werden kann und auch relativ rasch wieder (nach 2-5 Tagen) arbeitsfähig ist. 


Zur Unterstützung des Liposuctions-Ergebnisses ist für einige Tage das Tragen eines speziellen Mieders erforderlich.